Brandner (AfD): „Beschlüsse der Justizministerkonferenz sind nur allgemeines Blabla - starker Rechtsstaat ist nur mit der AfD möglich!"

Heute geht die Justizministerkonferenz, die derzeit unter dem Vorsitz des Thüringer Ministers für Migration, Justiz und Verbraucherschutz Dieter Lauinger steht, zu Ende. In der offiziellen Pressemitteilung heißt es, die Minister bekräftigten die hohe Bedeutung eines funktionierenden Rechtsstaates für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die innere Sicherheit.


Der AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner, auch Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Recht und Verbraucherschutz, bezeichnet derartige Verlautbarungen als blanken Hohn: „Die Feststellung, dass ein funktionierender Rechtsstaat den Zusammenhalt der Gesellschaft fördern würde ist löblich, aber eine Binsenweisheit. Und diejenigen, die solche Lippenbekenntnisse abgeben, sind dafür verantwortlich, dass unser bis vor einigen Jahren sehr gut funktionierender und beispielhafter Rechtsstaat nur noch ein Schatten seiner selbst ist. Das macht die Äußerung noch schwacher. Der millionenfache staatlich geförderte und geduldete Rechtsbruch an den deutschen Grenzen, aber auch der zur sogenannten 'Eurorettung' hält an, ist längst nicht vergessen und hat zu einer tiefen Erschütterung des Vertrauens der Bürger in unseren Rechtsstaat geführt. Ohne die AfD in der Verantwortung wird es keine Stärkung des Rechtsstaates geben!“

Der AfD-Bundestagsabgeordnete und Justiziar der Fraktion, Stephan Brandner, hat den wissenschaftlichen Dienst des Deutschen Bundestages dazu befragt,...

Weiterlesen

Die große Ausschussmehrheit der Altparteien lehnte den AfD-Antrag, eine Anhörung zu der Frage nach der Aufnahme der deutschen Sprache in das...

Weiterlesen

Dass es um die Durchsetzung des Rechts in Deutschland nicht allzu gut gestellt ist, haben auch die Bundesregierung und die Landesregierungen...

Weiterlesen

Wer unrechtmäßig in Haft oder Untersuchungshaft sitzt, erhält derzeit eine pauschale Entschädigung von 25 Euro pro Tag, weitere Schäden muss er...

Weiterlesen

Der aktuelle Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), drängt Medienberichten zufolge auf weitere Behördenansiedlungen im Osten....

Weiterlesen

Die geplante Einführung einer Erfassung von Messerangriffen soll laut Bundeskriminalamt noch bis zum Jahr 2022 dauern. Stephan Brandner,...

Weiterlesen

Nach Artikel 36 Abs. 1 GG sind bei den obersten Bundesbehörden Beamte aus allen Ländern in angemessenem Verhältnis zu verwenden. Die bei den übrigen...

Weiterlesen

Medienberichten zufolge soll die Bundeswehr-Flugbereitschaft laut Bundesverteidigungsministerin von der Leyen drei neue Regierungsmaschinen bekommen....

Weiterlesen

Das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) regelt die Entstehung und die Höhe der gesetzlichen Gebühren für anwaltliche Tätigkeiten. Seit dem Jahr 2013...

Weiterlesen

Medienberichten zufolge lehnt die deutsche Jusitzministerin Katharina Barley Nachverhandlungen mit der EU bezüglich des BREXIT ab und macht deutlich,...

Weiterlesen