Brandner (AfD): „zu den Bus und Bahn- Aktionen der Mobilitätswoche!"

Im Rahmen der „Europäischen Mobilitätswoche" kann man in Gera eine Woche lang mit dem eigenen Kraftfahrzeug- Zulassungsschein Bus und Straßenbahn fahren. Die Geraer Verkehrsbetriebe (GVB) möchten damit Menschen ansprechen, die ansonsten den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) nicht oder nur selten nutzen. Der Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner (AfD), selbst ein Eisenbahnvielfahrer, begrüßt die Aktion und betont die Wichtigkeit eines gut ausgebauten ÖPNV. 

"Ich bin mir der Bedeutung von Bussen und Bahnen bewusst. Man spürt ja deutlich einen Wertewandel, was den PKW betrifft. Viele, vor allem junge Leute, die in mehr oder weniger großen Städten leben, besitzen inzwischen gar kein Auto mehr, sondern nutzen entsprechende Alternativen, was vor 20 Jahren noch undenkbar war. Das Auto ist heute bei vielen Deutschen nur noch das zweit- oder drittliebste Kind. Dem muss natürlich Rechnung getragen werden.

Flächendeckende Zwangsmaßnahmen, wie Dieselfahrverbote, Parkraumverknappung- und verteuerung, schikanöse Verkehrsführung u.s.w. wird es mit uns allerdings nicht geben. Verkehrspolitik von heute braucht beides, ÖPNV und Individualverkehr. Beides bildet keine Konkurrenz, sondern muss sich ergänzen.

Wir von der AfD jedenfalls setzen auf Vernunft, Pragmatismus und nicht zuletzt auf Technologie und fassen im übrigen- im Gegensatz zu den Altparteien- bei der Erstellung moderner Verkehrskonzepte auch und besonders den Güterverkehr ins Auge!"

Brandner erinnert auch an die hunderttausenden Arbeitsplätze in der deutschen Automobilindustrie und mahnt deren Berücksichtigung an, wenn es um Fragen der Verkehrspolitik geht.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete und Justiziar der Fraktion, Stephan Brandner, hat den wissenschaftlichen Dienst des Deutschen Bundestages dazu befragt,...

Weiterlesen

Die große Ausschussmehrheit der Altparteien lehnte den AfD-Antrag, eine Anhörung zu der Frage nach der Aufnahme der deutschen Sprache in das...

Weiterlesen

Dass es um die Durchsetzung des Rechts in Deutschland nicht allzu gut gestellt ist, haben auch die Bundesregierung und die Landesregierungen...

Weiterlesen

Wer unrechtmäßig in Haft oder Untersuchungshaft sitzt, erhält derzeit eine pauschale Entschädigung von 25 Euro pro Tag, weitere Schäden muss er...

Weiterlesen

Der aktuelle Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), drängt Medienberichten zufolge auf weitere Behördenansiedlungen im Osten....

Weiterlesen

Die geplante Einführung einer Erfassung von Messerangriffen soll laut Bundeskriminalamt noch bis zum Jahr 2022 dauern. Stephan Brandner,...

Weiterlesen

Nach Artikel 36 Abs. 1 GG sind bei den obersten Bundesbehörden Beamte aus allen Ländern in angemessenem Verhältnis zu verwenden. Die bei den übrigen...

Weiterlesen

Medienberichten zufolge soll die Bundeswehr-Flugbereitschaft laut Bundesverteidigungsministerin von der Leyen drei neue Regierungsmaschinen bekommen....

Weiterlesen

Das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) regelt die Entstehung und die Höhe der gesetzlichen Gebühren für anwaltliche Tätigkeiten. Seit dem Jahr 2013...

Weiterlesen

Medienberichten zufolge lehnt die deutsche Jusitzministerin Katharina Barley Nachverhandlungen mit der EU bezüglich des BREXIT ab und macht deutlich,...

Weiterlesen