Brandner (AfD): „100. Jahrestag des erstmaligen Zusammentretens der Nationalversammlung in Weimar sollte Fest für alle Bürger sein!"

Das 100. Jubiläum des erstmaligen Zusammentretens der Nationalversammlung in Weimar, das heute mit einem Festakt am Ort des Geschehens begangen wird und zu dem eine Vielzahl von Prominenten und Politikern erwartet werden, geht mit umfassenden Einschränkungen für die Weimarer Bürger und Gewerbetreibenden einher.

Der für Weimar zuständige AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner erklärt, dass ein so bedeutender Tag eigentlich ein großes Fest für alle Bürger mit Möglichkeiten der Partizipation sein sollte und nicht eine faktisch geschlossene Veranstaltung nur für eine handverlesene Auswahl. „Die Demokratie lebt von den Bürgern und zwar allen. Und die sind es auch, die bei einer solchen Festveranstaltung im Mittelpunkt stehen sollten. Dass die Bürger nun auch noch unter den Sicherheitsvorkehrungen leiden und die Gewerbetreibenden mit Einbußen aufgrund der Absperrungen leben müssen, ist wenig sensibel. Schade, dass hier so eine wichtige Chance vertan wurde."

Geras Bürgermeister Kurt Dannenberg soll seinen Hut nehmen. Dies jedenfalls wünschen sich die  "Linken" in Geras Stadtrat. Grund für den Antrag: Ein...

Weiterlesen

Die Zahlen, die vom Arbeitskreis ‚Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung der Länder‘ (VGL) veröffentlicht wurden, zeigen, dass die Lohnentwicklung in...

Weiterlesen

Der Arbeitsmarktreport Oktober ist veröffentlicht. Dabei gab es im Bereich der Stadt Gera nicht allzu viel Bewegung zu verzeichnen. Die rote Laterne...

Weiterlesen

Wie die Partei „Die Linke" verkündete, will die derzeitige Landtagsvizepräsidentin Margit Jung Oberbürgermeisterin von Gera werden. Der Geraer...

Weiterlesen