Kleine Anfrage - 08. Dezember 2021 - 20/103

Landsmannschaftliche Zugehörigkeit der Bundesbehörden – Stand: 30. September 2021

Drucksache 20/103

18.11.2021

Wir fragen die Bundesregierung:

  1. Auf welchen prozentualen Anteil belief sich zum 30. September 2021 nach Kenntnis der Bundesregierung jeweils die landsmannschaftliche Zugehörig- keit der einzelnen Länder (Baden-Württemberg – BW –, Bayern – BY –, Berlin – BE –, Brandenburg – BB –, Bremen – HB –, Hamburg – HH –, Hessen – HE –, Mecklenburg-Vorpommern – MV –, Niedersachsen – NI –, Nordrhein-Westfalen – NW –, Rheinland-Pfalz – RP –, Saarland – SL –, Sachsen – SN –, Sachsen-Anhalt – ST –, Schleswig-Holstein – SH –, Thü- ringen – TH –) an der Gesamtzahl aller Beamten jeweils in der obersten Bundesbehörde, hierbei insbesondere

    a)  jeweils in den einzelnen Bundesministerien,
    b)  im Bundespräsidialamt,
    c)  im Bundeskanzleramt,
    d)  in der Bundestagsverwaltung,
    e)  jeweils in der Verwaltung der obersten Gerichtshöfe,
    f)  in der Verwaltung des Bundesverfassungsgerichts,
    g)  im Bundesrechnungshof,
    h)  bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien,
    i)  beim Presse- und Informationsamt der Bundesregierung,
    j)  in der Zentrale der Deutschen Bundesbank und
    k)  beim Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit?
  1. Auf welchen prozentualen Anteil belief sich zum 30. September 2021 je- weils die landsmannschaftliche Zugehörigkeit der einzelnen Länder (BW, BY, BE, BB, HB, HH, HE, MV, NI, NW, RP, SL, SN, ST, SH, TH) an der Gesamtzahl aller Beamten in der jeweiligen Bundesoberbehörde, hierbei insbesondere

    a)  im Bundesausgleichsamt,
    b)  im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA),
    c)  im Bundespolizeipräsidium (BPOLP),
    d)  im Bundesnachrichtendienst (BND),
    e)  in der Bundesnetzagentur (BNetzA),
    f)  im Bundesversicherungsamt (BVAmt),
    g)  im Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) und
    h)  im Bundesamt für Justiz (BfJ)?

  2. Auf welchen prozentualen Anteil belief sich zum 30. September 2021 jeweils die landsmannschaftliche Zugehörigkeit der einzelnen Länder (BW, BY, BE, BB, HB, HH, HE, MV, NI, NW, RP, SL, SN, ST, SH, TH) an der Gesamtzahl aller Beamten jeweils in den Bundeszentralstellen?

  3. Auf welchen Anteil aller Beamten in den obersten Bundesbehörden (nach den Fragen 1a bis 1k) belief sich zum 30. September 2021 die Zahl der Beamten, die eine landsmannschaftliche Zugehörigkeit zu den Bundesländern Sachsen, Thüringen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Berlin haben?

  4. Auf welchen Anteil aller Beamten in den obersten Bundesbehörden (nach den Fragen 1a bis 1k) belief sich zum 30. September 2021 die Zahl der Beamten, die eine landsmannschaftliche Zugehörigkeit zu den Bundesländern Sachsen, Thüringen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt haben?

  5. Auf welchen Anteil aller Beamten in den Bundesbehörden (nach den Fra- gen 1a bis 1k sowie 2a bis 2h und 3) belief sich zum 30. September 2021 die Zahl der Beamten, die eine landsmannschaftliche Zugehörigkeit zu den Bundesländern Sachsen, Thüringen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Berlin haben?

  6. Auf welchen Anteil aller Beamten in den Bundesbehörden (nach den Fra- gen 1a bis 1k sowie 2a bis 2 h und 3) belief sich zum 30. September 2021 die Zahl der Beamten, die eine landsmannschaftliche Zugehörigkeit zu den Bundesländern Sachsen, Thüringen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt haben?

Unkenntnis der Bundesregierung über den Stand der Technik bei Kleinkläranlagen

Weiterlesen

Einreise von Asylbewerbern nach Deutschland ohne Querung sicherer Drittstaaten

Weiterlesen

Herkunftsländer der nach Deutschland auf dem Flugweg überstellten Asylbewerber

Weiterlesen

Entwicklung der Anzahl der Geburten von Deutschen und von Ausländern

Weiterlesen

Rechtsgrundlage und Verfahren für die Teilnahme von Auslandsdeutschen an Wahlen in Deutschland

Weiterlesen

Fehlende Kenntnis der Bundesregierung über Messerstechereien

Weiterlesen

12. Dezember 2017

 

Weiterlesen

1. Anzahl aller Personen, die in den Jahren 2010 bis 1. Q 2017 im Rahmen des Familiennachzugs nach Deutschland gekommen sind

2. Rechtliche...

Weiterlesen

Gefragt wird, ob die Regelung des Art. 4 Abs. 2 GG in die Vorschrift des Art. 18 GG zur Grundrechtsverwirkung aufgenommen werden kann. Bevor sogleich...

Weiterlesen

Kartellrechtliche Beurteilung der Bundesregierung hinsichtlich des Marktzugangs bei monopolistischen Internetunternehmen

Weiterlesen