Kleine Anfrage - 22. Juli 2022 - 20/2709

Aufbau des Standorts Gera der Bundeszentrale für politische Bildung

20/2709

Wir fragen die Bundesregierung:

  1. Auf welche Höhe belaufen sich die Kosten, die für den Standort Gera der Bundeszentrale für politische Bildung im Jahr 2022 anfallen, und wie sollen sich die Kosten in dieser Legislaturperiode jährlich entwickeln (bitte nach Personalkosten, Sachkosten, Mietkosten, Reisekosten auflisten)?

  2. Wie viele Mitarbeiter sind derzeit bei dem Standort Gera beschäftigt, wie soll sich deren Anzahl in den Jahren 2023, 2024 und 2025 entwickeln, und welche Qualifikationen weisen die Beschäftigten jeweils aus?

  3. Nach welchen Gesichtspunkten ist die Höhe des Gehalts der Mitarbeiter jeweils geregelt, und in welche Gehaltsstufe werden die Mitarbeiter jeweils eingruppiert?

  4. Welche Publikationen wurden bis heute durch die Mitarbeiter des Standorts Gera der Bundeszentrale für politische Bildung erstellt (bitte einzeln auflisten)?

  5. Welche Veranstaltungen wurden bis heute durch den Standort Gera der Bundeszentrale für politische Bildung organisiert (bitte einzeln auflisten)?

  6. Welche Schwerpunkte sollen mit welchen Mitteln am Standort Gera der Bundeszentrale für politische Bildung gesetzt werden?

Teilnahme von Mitgliedern der Bundesregierung an den Bayreuther Festspielen

Drs. 20/3268

Weiterlesen

Förderung eines Liebesbrief-Archivs durch Bundesmittel

Drs. 20/3310

Weiterlesen

Entschädigungsleistungen für Maueropfer

Weiterlesen

Ungenutzte Schienen in Deutschland

Weiterlesen

Rechtsauffassung zur Maskenpflicht in Regierungsfliegern

Weiterlesen

Kontrolle und Kosten des PCR-Tests bei Dienstreise nach Kanada

Weiterlesen

Härteleistungen für Opfer terroristischer und extremistischer Straftaten,

Stand: 30. Juni 2022“

Weiterlesen

„Verjährungsbedingte Einnahmeausfälle des Bundesamtes für Justiz bei Forderungen aus Ordnungsgeldverfahren nach § 335 des Handelsgesetzbuchs

– Stand:...

Weiterlesen

Durch die Bundespolizei in Thüringen aufgegriffene, sich illegal in Deutschland aufhaltende Personen von Januar 2015 bis zum 30. Juni 2022

Weiterlesen

„House of One“ als multireligiöses Symbol des Friedens

Weiterlesen