Brandner (AfD): „Auch Til Schweigers Flop-Film mit Fördermitteln in Millionenhöhe unterstützt!"

Wie verschiedene Medien berichten, wurde Til Schweigers Kinoflop „Head full of honey" bereits wieder aus den amerikanischen Kinos verbannt, bevor er überhaupt richtig angelaufen war und nur Spott und Häme geerntet sowie lediglich etwa 12.350 Dollar eingespielt hatte. Dieser Film war sehr großzügig, nämlich mit über 4,6 Millionen Euro, aus der öffentlichen Filmförderung unterstützt worden. Die deutsche Version „Honig im Kopf" hatte ebenfalls über vier Millionen Euro Fördermittel erhalten.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Brandner macht deutlich, dass die gesamten Fördermittel offenbar in den Sand gesetzt wurden und deren Vergabe anscheinend auch aus politischen Motiven erfolgt sei: „Es ist vermutlich kein Zufall, dass auch und gerade die unsinnigsten Projekte des Regierungs- und Multikultifreundes Schweiger stets großzügig mit Mitteln ausgestattet werden. Die Filmförderung sollte sich an der Qualität des Produktes, das gefördert wird, orientieren und nicht daran, ob und welcher spätpubertäre Hofnarr Merkels den Antrag stellt. Ein Film, den keiner sehen will, zumal noch englischsprachig, hat sicher keine Förderung durch öffentliche Mittel aus Deutschland verdient. Schweiger scheint, wie viele aus seiner Staatsunterhalterzunft, nahezu ausschließlich von öffentlichen Geldern zu leben: auch als ‚Tatortkommissar' wird er ja aus GEZ-Geldern alimentiert. Das alles führt dazu, dass er und eine erdrückende Mehrheit seiner Kollegen uneingeschränkt und unkritisch auf Altparteien- und Merkelkurs sind. Wenn sie abtrünnig werden oder auch nur damit drohen, wird einfach der Geldhahn zugedreht. So einfach ist es offenbar, die sogenannten Kulturschaffenden auf offizieller Linie zu halten. Armes Deutschland."

Einige Tage nach den Ausschreitungen in Frankfurt diskutieren Forscher über die Hintergründe der Gewalteskalationen, die an den vergangenen...

Weiterlesen

Die Verhandlungen um ein Hilfspaket von 1,8 Billionen Euro, mit der die EU gegen die aktuelle Wirtschaftskrise ankämpfen will, stehen heute wohl vor...

Weiterlesen

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Chinesen das Traditionsunternehmen Poggenpohl, ein Küchenbauer aus Herford, kaufen. Auch das Institut der...

Weiterlesen

Die umstrittene Änderung der Straßenverkehrsordnung ist aufgrund eines Formfehlers nicht anwendbar. Bereits 1999 stellte das Bundesverfassungsgericht...

Weiterlesen

Der Thüringer Verfassungsgerichtshof in Weimar hat am heutigen Mittwoch eine Paritätsregelung im Thüringer Wahlgesetz gekippt, mit der die Parteien...

Weiterlesen

Wie zahlreiche Medien berichten, ist die Anzahl der Ausreisepflichtigen in Deutschland weiter gestiegen: in den ersten Monaten des Jahres 2020 wurden...

Weiterlesen

Die sächsische Landesregierung hat beschlossein, in Gesetzen und Rechtsverordnungen des Freistaat künftig die sogenannte geschlechtergerechte Sprache...

Weiterlesen

Heute debattiert der Bundestag in einer Aktuellen Stunde zum Desaster beim Zahlungsdienstleister Wirecard.

 

Der stellvertretende Bundesvorsitzende der...

Weiterlesen

Die Debatte über eine notwendige Verkleinerung des Bundestages flacht nicht ab. Zwar beteuern alle Altparteien, dass eine Regelung Not tue –...

Weiterlesen

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz empfiehlt als Hilfsangebot für Opfer von 'Hass und Hetze' unter anderem eine...

Weiterlesen