Brandner (AfD): „Beitrag des KIKA über Beziehung Minderjähriger zu wesentlich älterem Migranten ist zumindest geschmack- und instinktlos! So ein widerlicher, romantisch verbrämter Beitrag hat im Kinderfernsehen nichts zu suchen!"

Der vom Kinderkanal KIKA), der seinen Sitz in meinem Wahlkreis in Erfurt hat, ausgestrahlte Beitrag „Schau in meine Welt! - Malvina, Diaa und die Liebe“ fand erhebliche Beachtung. Dort wurde die (Liebes-?) Beziehung einer inzwischen wohl 16-jährigen Malvina aus Deutschland, die zu Beginn der Liaison offenbar erst 14 Jahre alt war, zu einem augenscheinlich deutlich älteren Mann (Diaa) aus Syrien als quasiromantischer Kitsch dargestellt. Schon jetzt verbietet Diaa es Malvina, andere Jungen zu umarmen, Schweinefleisch zu essen und deutet an, dass für ihn das Tragen eines Kopftuches eine besondere Relevanz hat. Als wäre dies das Normalste der Welt, wird die Geschichte von einem zwangsgebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunksender übertragen, dessen Zielgruppe nach eigenen Angaben die der 3 bis 13-jährigen ist. 

Nicht nur mir stellt sich indes die Frage, ob die angeblich bereits seit 17 Monaten andauernde ‚Beziehung‘ zwischen Malvina und Diaa, jedenfalls zu Beginn, nicht strafrechtlich relevant war. Ich frage mich auch, ob die kitschige Berichterstattung über eine mögliche Straftat und über die Unterdrückung minderjähriger Mädchen durch deutlich ältere moslemische Männer, zumal Migranten, im Kinderfernsehen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks nicht zumindest äußerst geschmack- und instinktlos ist. Dies auch und vor allem angesichts des mutmaßlich kürzlich durch einen Migranten begangenen Messer-Mordes an der erst 15-jährigen Mia aus Kandel. Für mich steht fest: Eine solch’ widerliche, romantisch verbrämte Geschichte hat im Kinderfernsehen nichts zu suchen!

Stephan Brandner: Klatsche für SPD und CDU vor dem Bundesverfassungsgericht: 100 Millionen Euro müssen umgehend zurückgezahlt werden!

Das...

Weiterlesen

Aktuellen Medienberichten zufolge legen die Fraktionen von SPD, Grünen und FDP einen Gesetzesentwurf für eine Wahlrechtsreform vor. Der stark...

Weiterlesen

Bundesverteidigungsministerin Lambrecht hat nach mehreren Medienberichten ihren Rücktritt angekündigt.

Stephan Brandner, stellvertretender...

Weiterlesen

Nachdem zahlreiche Bundesländer die Abschaffung der Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr angekündigt oder bereits umgesetzt hatten, lässt...

Weiterlesen

Auf Twitter bittet die Polizei in Nordrhein-Westfalen darum, das Werfen von Molotow-Cocktails auf Polizisten im Zuge der Räumung von Lüzerath zu...

Weiterlesen

Auf Verlangen der Thüringer Grünen hat Ministerpräsident Ramelow den Minister für Justiz und Migration, Dirk Adams, entlassen. Hintergrund war jedoch...

Weiterlesen

Die AfD-Bundestagsfraktion hat gemäß Artikel 41 Absatz 2 des Grundgesetzes Wahlprüfungsbeschwerde gegen das Ergebnis der Wahlprüfung des Bundestages...

Weiterlesen

Insgesamt wurden in der Silvesternacht mehr als 30 Einsatzkräfte allein in Berlin verletzt. Über 100 Menschen wurden deshalb von der Polizei...

Weiterlesen

Die geplante Erweiterung des Bundeskanzleramtes für knapp eine Milliarde Euro führt bei der Alternative für Deutschland seit vielen Monaten zu Kritik:...

Weiterlesen

Während inzwischen sogar Bundesinnenministerin Faeser junge Migranten als die Täter des Silvesterabends identifiziert, versucht die Tagesschau die...

Weiterlesen