Brandner (AfD): „Gute Regierungsarbeit hätte keine teuren Werbekampagnen nötig!"

Die Bundesregierung hat ihre Ausgaben für Werbekampagnen deutlich erhöht: Gaben Union und SPD im Jahr 2014 noch 26,3 Millionen Euro für Öffentlichkeitsarbeit aus, waren es im aktuellen Jahr bereits 42,8 Millionen Euro, also rund 63 Prozent mehr. Insbesondere das CDU-geführte Bundesgesundheitsministerium erhöhte seine Ausgaben deutlich: von 80.000 von 459.000 Euro. Ähnliches gilt für das Bundesjustizministerium (SPD-geführt), dessen Ausgaben für die Öffentlichkeitsarbeit von 271.000 Euro auf 1,2 Millionen Euro zulegten. Den deutlich größten Etat für Öffentlichkeitsarbeit hat das Bundesarbeitsministerium (auch SPD-geführt) mit 11,1 Millionen Euro.



Stephan Brandner, stellvertretender Bundesvorsitzender der AfD, erklärt, dass man vor allem dann viel Geld in die Öffentlichkeitsarbeit stecken müsse, wenn man keine oder nur schlechte Ergebnisse vorzuweisen hätte. „Es wundert mich nicht, dass die Bundesregierung hier viel investiert, haben doch große Teile der Bevölkerung längst gemerkt, dass die keine Politik im Sinne der Bürger mehr gemacht wird. Auch großflächige Plakate und schicke Werbespots werden die Bürger nicht vom Gegenteil überzeugen. Die beste Werbung ist noch immer eine gute Sacharbeit, die das Wohl der Bürger im Blick hat. Würde man diese umsetzen, bräuchte man keine Werbeabteilungen und -agenturen mehr – die Menschen wüssten, dass es ihnen gut geht“, so Brandner abschließend.

Zu den in der vergangenen Nacht gescheiterten "Jamaika-Verhandlungen" äußert sich der Bundestagsabgeordnete der AfD und Vorsitzende der Thüringer...

Weiterlesen

Die Siemens AG stellte heute künftig geplante Änderungen in der Geschäftsstruktur vor. Insgesamt sollen weltweit rund 6.900 Stellen abgebaut werden,...

Weiterlesen

Auch in der 48. Kalenderwoche werden entgegen bisheriger Planungen keine Plenarsitzungen des Deutschen Bundestages stattfinden, das hat der...

Weiterlesen

Die Thüringer Landesregierung stellt im Zusammenhang mit ihrer Broschüre "Klima im Wandel - Thüringer Anpassungsinitiative" dar, dass die...

Weiterlesen

Im laufenden Jahr 2017 kamen bis Anfang November knapp 17.000 sogenannte „Asylsuchende“ oder „Schutzbedürftige“ auf dem Luftweg und unter Mitwirkung...

Weiterlesen

Der amtierende Bundesfinanzminister Altmaier stellte heute die aktuelle Steuerschätzung vor. Deren Ergebnisse zeigen, dass im laufenden Jahr mit 734,2...

Weiterlesen

Bereits 2013 nahm das Bun­des­ver­wal­tungs­amt als Re­gis­ter­be­hör­de das Na­tio­na­le Waf­fen­re­gis­ter in Be­trieb. Dort wer­den al­le...

Weiterlesen

Wie aus einer Antwort der Bundesregierung aus die erste schriftliche Frage des AfD-Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner hervorgeht, sind die...

Weiterlesen

Zum Auftakt der heute in Bonn beginnenden Klimakonferenz wird wie so oft in der Vergangenheit ein noch stärkerer Ausbau der erneuerbaren Energien...

Weiterlesen

Seit der Bundestagswahl sind über fünf Wochen vergangen. Noch immer haben weder offizielle Koalitionsverhandlungen begonnen, noch hat der Bundestag...

Weiterlesen