Brandner (AfD): "Uns ist egal, ob Neuwahlen oder nicht: Bei Wahlen hätten wir deutliche Gewinne, ansonsten überzeugen wir durch gute Arbeit!“

Zu den in der vergangenen Nacht gescheiterten "Jamaika-Verhandlungen" äußert sich der Bundestagsabgeordnete der AfD und Vorsitzende der Thüringer Landesgruppe wie folgt:

"Es ist einerseits überraschend, dass gerade die FDP, die für ihre Charakterlosigkeit bekannt ist, nun dieses unsägliche Bündnis aus CDU/CSU, Grünen und FDP zu Fall gebracht hat. Damit wurden wir vor einer noch größeren Katastrophe bewahrt. Andererseits stand das für die FDP von Anfang an fest, sie hat also wochenlang gnadenlos die Medien und die Bürger missbraucht und unser Land vorsätzlich gelähmt. Als AfD stehen wir für Neuwahlen bereit, glauben aber nicht, dass die machtgierigen Altparteien das Risiko eingehen, deutliche Verluste zu Gunsten der AfD hinzunehmen. Völlig klar ist schon jetzt: Mit Merkel wird es in keine Richtung weitergehen. Die Frau ist endgültig Geschichte, das ist gut so! Der klare Gewinner der letzten Bundestagswahl ist und bleibt die AfD."

Heute eröffnen deutschlandweit viele große Weihnachtsmärkte. In diesem Jahr dreht sich alles um die Absicherung gegen islamistisch motivierte...

Weiterlesen

Die wehrhafte Demokratie des Grundgesetzes erlaubt im Kern auch die Einschränkung der Religionsausübung, wenn ihre Folgen nicht mit dem Grundgesetz...

Weiterlesen

„Wir sind fassungslos angesichts der Methoden, mit denen der politische Gegner einen der beliebtesten AfD-Politiker bedroht. Über Monate hinweg hat...

Weiterlesen

In ihrer gestrigen Fraktionssitzung wählte die Bundestagsfraktion der AfD den Thüringer Abgeordneten Stephan Brandner mit großer Mehrheit zu ihrem...

Weiterlesen

Die Bundeswehr darf nur in Einsätze geschickt werden, die dem Frieden und der äußeren Sicherheit Deutschlands dienen. Fast alle aktuellen...

Weiterlesen

Zu den in der vergangenen Nacht gescheiterten "Jamaika-Verhandlungen" äußert sich der Bundestagsabgeordnete der AfD und Vorsitzende der Thüringer...

Weiterlesen

Die Siemens AG stellte heute künftig geplante Änderungen in der Geschäftsstruktur vor. Insgesamt sollen weltweit rund 6.900 Stellen abgebaut werden,...

Weiterlesen

Auch in der 48. Kalenderwoche werden entgegen bisheriger Planungen keine Plenarsitzungen des Deutschen Bundestages stattfinden, das hat der...

Weiterlesen

Die Thüringer Landesregierung stellt im Zusammenhang mit ihrer Broschüre "Klima im Wandel - Thüringer Anpassungsinitiative" dar, dass die...

Weiterlesen

Im laufenden Jahr 2017 kamen bis Anfang November knapp 17.000 sogenannte „Asylsuchende“ oder „Schutzbedürftige“ auf dem Luftweg und unter Mitwirkung...

Weiterlesen