Stephan Brandner: Phantasie-Gehälter beim öffentlichen Rundfunk sofort beenden!

Ab 2024 soll Caren Miosga eine sonntägliche politische Talkshow in der ARD moderieren und übernimmt damit den bisherigen Sendeplatz von Anne Will. Jetzt offenbaren Recherchen von Business Insider die horrenden Kosten der Produktion. 5,8 Millionen Euro für 30 Sendungen entstehen dem NDR – alles unfreiwillig finanziert von den Beitragszahlern. Davon gehen allein 570.000 Euro als Honorar direkt an die Moderatorin. Darüber hinaus wird das Ganze von einem Unternehmen produziert, das zu drei Vierteln von Frau Miosga selbst gehalten wird.
 

Stephan Brandner, stellvertretender Bundessprecher der Alternative für Deutschland, kommentiert:


„Der öffentlich-rechtliche Rundfunk (ÖRR) in Deutschland ist der weltweit teuerste seiner Art. Seine Finanzierung beläuft sich aktuell auf jährlich 8,42 Milliarden Euro. Ab 2025 ist eine Anhebung auf 8,67 Milliarden Euro geplant, hinzukommen Werbeeinnahmen und weitere Erlöse.


Diese absurden Kosten lassen sich nicht mehr rechtfertigen, erst recht nicht angesichts der aktuellen Programmgestaltung. Insbesondere die politischen Talkshows des ÖRR offenbaren immer wieder inhaltliche Einseitigkeit und fehlende Fairness sowie stets voreingenommene Moderatoren.

 
Die ausufernden Kosten bei Frau Miosga sind kein Einzelfall. Es bedarf eines grundlegenden Neuanfangs. Nur so wird das Geld der Bürger nicht länger aus dem Fenster geworfen!“

Die Rundfunkgebühren in Deutschland sollen nach einer Empfehlung der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) um 58...

Weiterlesen

Den Aufruf der katholischen Bischöfe, die Alternative für Deutschland nicht zu wählen, bewertet der stellvertretende Bundessprecher der AfD, Stephan...

Weiterlesen

Selbst der FDP-Bundestagsabgeordnete Kubicki wendet sich mittlerweile gegen das geplante sogenannte Demokratiefördergesetz. Damit wandelt der...

Weiterlesen

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist seit längerem in einer schweren Krise. Im Mittelpunkt stand immer wieder der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB)...

Weiterlesen

Vor allem über die SPD (33 Prozent) und die Grünen (29 Prozent) wurde am meisten und weitgehend positiv berichtet. Die AfD kam nicht einmal in fünf...

Weiterlesen

Zu Plänen der anderen Fraktionen, das Bundesverfassungsgericht zu entpolitisieren, teilt der Parlamentarische Geschäftsführer und Justiziar der...

Weiterlesen

Bei den Demonstrationen am vergangenen Wochenende, die sich ‚gegen rechts‘ richteten, wurden Plakate gezeigt, die zum Mord an AfD-Mitgliedern...

Weiterlesen

Noch während der Protestwoche der Landwirte, der sich zahlreiche Gewerke, wie Spediteure, Handwerker und Gastwirte angeschlossen haben, hat die...

Weiterlesen

Die Berliner Polizei blickt auf das vergangene Jahr mit 550 sogenannten Protest- und Blockadeaktionen von Klimaterroristen zurück – 80 Prozent mehr...

Weiterlesen

Deutschlands umstrittene Innenministerin Nancy Faeser hat öffentlich die Sorge geäußert, dass es in der Silvesternacht zu enthemmter Gewalt kommen...

Weiterlesen