Brandner (AfD): 20 Jahre Bundesarbeitsgericht in Erfurt – „Ein Schritt in die richtige Richtung"

Am 22.November 1999 nahm das Bundesarbeitsgericht in Erfurt seinen Dienst auf. Somit jährt sich das Bestehen am morgigen Tag zum 20. mal. Stephan Brandner, Bundestagsabgeordneter der AfD und Vorsitzender der Thüringer Landesgruppe, der seinen Wahlkreis in Erfurt hat, macht deutlich, dass die Bedeutung der Ansiedlung eines Bundesgerichts für die Thüringer Landeshauptstadt sehr groß ist: „Erfurt kann so über die Landesgrenzen hinweg wirken, das wichtige Arbeitsrecht wird in der breiten Öffentlichkeit mit Erfurt verbunden und allen Besuchern des Bundesarbeitsgerichts kann Erfurt zeigen, wie lebens- und liebenswert diese Stadt ist. Nichtsdestotrotz muss die Ansiedlung von weiteren Bundesbehörden in den neuen Bundesländern vorangetrieben und so endlich ein Gleichgewicht zu den alten Bundesländern geschaffen werden!“

Vor einigen Wochen schon gab die Landesregierung in Erfurt auf die Frage eines Abgeordneten ausgerechnet aus den eigenen Reihen Zahlen bekannt, welche...

Weiterlesen

Laut Prognosen sind vom Braunkohleausstieg im Mitteldeutschen Braunkohlerevier über 3.500 Beschäftigte betroffen. Obwohl die...

Weiterlesen

Am vergangenen Wochenende gab es massenhaft Sachbeschädigungen im Geraer Hofwiesenpark. Von herausgerissenen Toiletten wurde berichtet, ein Teil des...

Weiterlesen

Aufgrund des Thüringentages wird Sömmerda in der kommenden Woche der Mittelpunkt Thüringens sein. Dazu gehört, dass auch das Büro des...

Weiterlesen

Am heutigen 19. Juni wurde vom Förderverein Stadtwaldbrücken e. V. das nunmehr 4. „Stadtwaldtor“ an die Geraer Bürger und Gäste übergeben. Der...

Weiterlesen

Groß sei es, das Interesse am ehemaligen Gefängnis in der Greizer Straße, so war es auch in überregionalen Medien zu lesen. Den AfD-...

Weiterlesen

Am heutigen Mittwoch trifft sich der neugewählte Erfurter Stadtrat zu seiner konstituierenden Sitzung. Erstmals wird die AfD eine Fraktion, bestehend...

Weiterlesen

Auch am gestrigen Mühlentag blieb die Erfurter Neue Mühle, die schon seit drei Jahren ihre Türen nicht mehr öffnet, geschlossen. Grund dafür sind...

Weiterlesen

Gera beabsichtigt, sich im Rahmen eines Förderprogramms als Modellstadt für „Smart Cities"- zu bewerben. Dazu fand Anfang Mai eine erste Veranstaltung...

Weiterlesen

Seit kurzem hat die Stadt Gera hat einen hauptamtlichen „Klimaschutzmanager“, Herrn Thomas Krauße. Bezahlt offenbar aus einem Förderprogramm des...

Weiterlesen