Brandner (AfD): Apothekensterben gefährdet die Gesundheitsversorgung

Allein in Gera gibt es bis Ende des Jahres vier Apotheken weniger. Vor allem Personalmangel und immer mehr Bürokratie machen den Inhabern das Leben schwer. Zudem werden Online-Apotheken eine immer größere Konkurrenz.

Stephan Brandner, direktgewählter Abgeordneter im Wahlkreis 194 Gera - Greiz - Altenburger Land, macht deutlich, dass das Apothekensterben die Gesundheitsversorgung gefährdet. Insbesondere Personen, die wenig mobil sind, etwa alte oder beeinträchtigte Menschen, würden unter diesen Schließungen oft leiden. "Viele vertrauen auch den Online-Apotheken nicht, wünschen oder bedürfen Beratung. Sie müssen immer längere Wege absolvieren und unter gegebenen 3G-Bedingungen im öffentlichen Nahverkehr, wird so der Apothekenbesuch für viele unmöglich. Das geht nicht. Als AfD setzen wir uns in Bund und Land für die Sicherstellung der Apothekenversorgung im städtischen, wie auch im ländlichen Raum ein. Die Online-Angebote können die Beratung vor Ort nicht ersetzen. Daher müssen Apotheken vor Ort erhalten werden. Hier ist vor allem Entbürokratisierung gefragt. Personalmangel sehen wir leider in allen Bereichen. Hier ist zumindest kurzfristige Abhilfe kaum möglich, das haben die Altparteien jahrelang verbockt", meint Brandner.

Geras Bürgermeister Kurt Dannenberg soll seinen Hut nehmen. Dies jedenfalls wünschen sich die  "Linken" in Geras Stadtrat. Grund für den Antrag: Ein...

Weiterlesen

Die Zahlen, die vom Arbeitskreis ‚Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung der Länder‘ (VGL) veröffentlicht wurden, zeigen, dass die Lohnentwicklung in...

Weiterlesen

Der Arbeitsmarktreport Oktober ist veröffentlicht. Dabei gab es im Bereich der Stadt Gera nicht allzu viel Bewegung zu verzeichnen. Die rote Laterne...

Weiterlesen

Wie die Partei „Die Linke" verkündete, will die derzeitige Landtagsvizepräsidentin Margit Jung Oberbürgermeisterin von Gera werden. Der Geraer...

Weiterlesen