Brandner (AfD): „Bürgerdialog in Jena-Wöllnitz nur unter massivem Polizeiaufgebot möglich"

Am gestrigen Abend fand im Jenaer Vorort Wöllnitz ein Bürgerdialog mit Stephan Brandner, Mitglied des Deutschen Bundestages und Vorsitzender der Landesgruppe Thüringen, statt. Schon bei der Ankunft am Veranstaltungsort zeigte sich, dass einige Kinder und Jugendliche den Weg auf den Berg nicht gescheut hatten, um "lautstark altbekannte linksextremistische Parolen und anderen Unsinn zu brüllen", so Brandner. Nur durch ein massives Polizeiaufgebot und den Einsatz eines privaten Sicherheitsdienstes war es möglich, die Veranstaltung ungestört durchzuführen. 

Stephan Brandner bewertet die aktuellen Zustände als „armselig“: „Es kann nicht sein, dass eine kleine Veranstaltung, bei der sich etwa 50 politisch interessierte Bürger über die Arbeit einer Fraktion im Bundestag informieren wollen, nur durchgeführt werden kann, wenn mehrere Mannschaftswagen der Polizei anwesend sind. Diese pubertierenden Störer vergeuden mit ihren Aufmärschen nicht nur jede Menge Steuergelder, sondern werden uns auch nicht davon abhalten, weiterhin so erfolgreich wie bisher Veranstaltungen durchzuführen, die großen Anklang bei der Bevölkerung finden. Ich freue mich schon auf die nächsten Veranstaltungen, etwa morgen in Camburg, übermorgen in Arnstadt und sicher auch bald wieder in Jena.“

Mehr als 1.000 Islamisten haben am vergangenen Wochenende in Hamburg demonstriert und sich dabei für die Errichtung eines Kalifats starkgemacht. Die...

Weiterlesen

Mehrere Politiker, darunter SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich und Vizepräsidentin des Bundestages Katrin Göring-Eckardt (Grüne) haben die Einsetzung...

Weiterlesen

Mit der angekündigten Schließung des Unternehmens MSG - Maschinenservice Gera GmbH - geht eine fast 150-jährige Industriegeschichte in Gera zu Ende. ...

Weiterlesen

Das Bundesjustizministerium hat heute einen Gesetzesentwurf zum Schutz des Bundesverfassungsgerichts durch eine Grundgesetzänderung vorgestellt....

Weiterlesen

Wie Medien berichten, wurden heute im Raum Gera mutmaßliche Anhänger der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) festgenommen, die unter anderem...

Weiterlesen

Während sich die Gesamtanzahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat nur marginal von 22.995 zu 23.069 erhöhte, ist im Februar 2024 in...

Weiterlesen

Am vergangenen Freitag lud die AfD-Bundestagsfraktion zu einem Bürgerdialog nach Gera-Thieschitz ein. Vor vollem Haus mit etwa 130 Bürgern...

Weiterlesen

Seit dem Jahr 2020 ist die Anzahl der Körperverletzungen, die gegen Polizeibeamte verübt wurden, konstant von 766 Straftaten im Jahr 2020 auf 1.027...

Weiterlesen

Der Thüringer Innenminister Maier, seines Zeichens Vorsitzender und Spitzenkandidat der Thüringer SPD, die in aktuellen Umfragen bei sieben Prozent...

Weiterlesen

Das Land Thüringen wird in Gera eine Erstaufnahmeeinrichtung mit bis zu 700 Plätzen entstehen zu lassen. Das soll bis zu 3,8 Millionen Euro kosten.

Ste...

Weiterlesen