Brandner (AfD): Erneut massiver Farbanschlag auf Wahlkreisbüro in Erfurt - Narrenhände beschmieren Tisch und Wände

Zum wiederholten Male stellte Stephan Brandner, Bundestagsabgeordneter und stellvertretender Bundesvorsitzender der Alternative für Deutschland, am vergangen Wochenende einen Farbanschlag auf sein Wahlkreisbüro in Erfurt fest und erklärt, dass er sich von diesen Einschüchterungsversuchen nicht unterkriegen lasse. „Während in Leipzig linksextreme marodierende Banden durch die Stadt ziehen und der öffentliche Aufschrei vollkommen ausbleibt, beschmieren diese hier in Erfurt mein Büro – zum Glück wenigstens mit blauer Farbe. Die immer wiederkehrenden Versuche, meine und überhaupt die Arbeit der Alternative für Deutschland zu torpedieren, werden jedoch auch in Zukunft erfolglos bleiben: ich werde mich auch weiterhin für die Interessen der Bürger, Freiheit und Demokratie einsetzten und mich von Demokratiefeinden nicht aus dem Konzept bringen lassen, die statt politischem Dialog nur eins kennen: Zerstörung. Im Gegenteil, das spornt mich nur an: Zu meinem bisherigen Büros in Gera, Erfurt und Sömmerda werden in diesem Monat weitere hinzukommen, nämlich in Eisenberg und in Weimar. Auch dort werde ich dann regelmäßig für die Bürger da sein. Auf die AfD und mich ist Verlass!"

Mit Stand 10. Dezember 2020 (aktuellere Daten kann die Stadtverwaltung nicht vorlegen) hatte die Stadt Gera bereits rund 25.000 Euro aus Bußgeldern...

Weiterlesen

Die Stadt Gera sieht sich nicht in der Lage eine Prognose zur erwarteten Insolvenzwelle, die nach der Beendigung der Aussetzung der...

Weiterlesen

Mit einem umfangreichen Fragenkatalog hat sich die AfD-Fraktion im Geraer Stadtrat unter der Federführung von Stephan Brandner, der auch Geraer...

Weiterlesen

Aktuellen Medienberichten ist zu entnehmen, dass die Entscheidung über die Ansiedlung eines Mobilitätszentrums in Gera im Herbst erfolgen soll. Der...

Weiterlesen

Innerhalb eines Gesprächs mit dem MDR hat der Betreiber des Programmkinos „Metropol“ in Gera, der darüber nachdenkt, das vor der UCI-Kette gekündigte...

Weiterlesen

Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow hat für Empörung gesorgt, nachdem er zugegeben hat, während der Ministerpräsidentenkonferenzen, in der...

Weiterlesen

Ginge es nach dem grünen Migrationsminister Dirk Adams müsse in Thüringen ein Landesamt für Flüchtlinge und Ausländer entstehen. Entsprechende Pläne...

Weiterlesen

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow fordert einen kompletten 'Lockdown' auch für die Wirtschaft. Es müsse laut Ramelow schnellstmöglich eine...

Weiterlesen

Medienberichten zufolge werden vor dem sogenannten 'Lockdown', während dem unter anderem die Einzelhandelsgeschäfte geschlossen sein müssen, in der...

Weiterlesen

Ab dem 14. Dezember wird der selbstfahrende Elektrobus "Emma" durch Gera-Lusan fahren und damit die Testphase zum öffentlichen Nahverkehr der Zukunft...

Weiterlesen