Brandner (AfD): "Forderung Geraer Senioren nach mehr deutschsprachiger Musik vollkommen richtig!"

Der Geraer Seniorenverband hat in einem offenen Brief einen höheren Anteil deutschsprachiger Musik im MDR-Radio gefordert. Stephan Brandner, Thüringer  Bundestagsabgeordneter der AfD aus Gera und Vorsitzender der Landesgruppe Thüringen unterstützt diese Forderung vollumfänglich:

"Als Mitglied der ersten Stunde im Verein deutscher Sprache liegt mir jene besonders am Herzen. Die Forderung des Geraer Seniorenverbandes ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Was, wenn nicht deutsche Musik sollte ein mitteldeutscher Radiosender, der jährlich viele Millionen Euro aus deutschen Zwangsbeiträgen erhält, auch senden? Der MDR sollte sich ein  Beispiel am Deutschen Musikradio nehmen, das im Netz seit einiger Zeit auf Sendung ist. Der zunehmenden Amerikanisierung unseres Alltags und unserer Heimat muss auch im Radio Einhalt geboten werden."

Laut Prognosen sind vom Braunkohleausstieg im Mitteldeutschen Braunkohlerevier über 3.500 Beschäftigte betroffen. Obwohl die...

Weiterlesen

Am vergangenen Wochenende gab es massenhaft Sachbeschädigungen im Geraer Hofwiesenpark. Von herausgerissenen Toiletten wurde berichtet, ein Teil des...

Weiterlesen

Aufgrund des Thüringentages wird Sömmerda in der kommenden Woche der Mittelpunkt Thüringens sein. Dazu gehört, dass auch das Büro des...

Weiterlesen

Am heutigen 19. Juni wurde vom Förderverein Stadtwaldbrücken e. V. das nunmehr 4. „Stadtwaldtor“ an die Geraer Bürger und Gäste übergeben. Der...

Weiterlesen

Groß sei es, das Interesse am ehemaligen Gefängnis in der Greizer Straße, so war es auch in überregionalen Medien zu lesen. Den AfD-...

Weiterlesen

Am heutigen Mittwoch trifft sich der neugewählte Erfurter Stadtrat zu seiner konstituierenden Sitzung. Erstmals wird die AfD eine Fraktion, bestehend...

Weiterlesen

Auch am gestrigen Mühlentag blieb die Erfurter Neue Mühle, die schon seit drei Jahren ihre Türen nicht mehr öffnet, geschlossen. Grund dafür sind...

Weiterlesen

Gera beabsichtigt, sich im Rahmen eines Förderprogramms als Modellstadt für „Smart Cities"- zu bewerben. Dazu fand Anfang Mai eine erste Veranstaltung...

Weiterlesen

Seit kurzem hat die Stadt Gera hat einen hauptamtlichen „Klimaschutzmanager“, Herrn Thomas Krauße. Bezahlt offenbar aus einem Förderprogramm des...

Weiterlesen

Die Gleichstellungsbeauftragte der Geraer Stadtverwaltung, Lilia Uslowa, hat in einer offiziellen Pressemitteilung nicht nur dazu aufgerufen, zur...

Weiterlesen