Brandner (AfD): Geheimniskrämerei um Amazonansiedlung in Gera ist unverständlich!

Wie mehrere Medien berichten, siedelt sich im Industriegebiet Cretschwitz ein „international tätiges Logistikunternehmen" an. Nun wird klar, dass es sich dabei offenbar um Amazon handelt und mit dem Neubau rund 1.000 Arbeitsplätze entstehen sollen.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete und Stadtrat in Gera, Stephan Brandner, freut sich über die Ansiedlung eines Unternehmens und vor allem über die Entstehung zahlreicher neuer Arbeitsplätze, ist aber gleichermaßen verwundert über die Geheimniskrämerei im Rathaus: „Aus meiner Sicht ist es zwingend erforderlich, bei einem solchen Projekt die Bevölkerung einzubeziehen und sie rechtzeitig und umfassend zu informieren. Warum Oberbürgermeister Vonarb derartige Spielchen betreibt, ist mir schleierhaft und ich frage mich und demnächst ihn, was dieses Getue soll und welche anderen Geheimnisse er noch von den Bürgern der Stadt hat. Redliche Politik sieht aus meiner Sicht ganz anders aus: Transparenz, offene Kommunikation und Bürgerbeteiligung sind wichtige Pfeiler der Politik, die für Vonarb offenbar ein Fremdwort sind. Ich wünsche mir hier ein deutliches Umdenken des Oberbürgermeisters, denn die Gerschen haben es verdient, offen, ehrlich und zeitnah informiert zu werden."

Geras Bürgermeister Kurt Dannenberg soll seinen Hut nehmen. Dies jedenfalls wünschen sich die  "Linken" in Geras Stadtrat. Grund für den Antrag: Ein...

Weiterlesen

Die Zahlen, die vom Arbeitskreis ‚Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung der Länder‘ (VGL) veröffentlicht wurden, zeigen, dass die Lohnentwicklung in...

Weiterlesen

Der Arbeitsmarktreport Oktober ist veröffentlicht. Dabei gab es im Bereich der Stadt Gera nicht allzu viel Bewegung zu verzeichnen. Die rote Laterne...

Weiterlesen

Wie die Partei „Die Linke" verkündete, will die derzeitige Landtagsvizepräsidentin Margit Jung Oberbürgermeisterin von Gera werden. Der Geraer...

Weiterlesen