Brandner (AfD): „Geldstrafen für linke Rudolstädter Bombenbastler sind ein Hohn!"

Wie MDR Thüringen berichtet, sind die beiden Bombenbastler mit guten Kontakten in das linksextreme Milieu wegen unerlaubten Umgangs mit explosionsgefährlichen Stoffen zu Geldstrafen verurteilt worden. Im März 2018 wurden rund 100 Kilogramm Chemikalien, aus denen sich Sprengstoff herstellen lässt, und bereits fertiger Sprengstoff bei den Personen gefunden. Einer der beiden war jahrelang Sprecher des linken Saalfelder Bündnisses für Zivilcourage und Menschenrechte und hatte dafür auch noch einen Thüringer Geldpreis eingeheimst.

 

Der Sprecher der Thüringer Landesgruppe der AfD-Fraktion im Bundestag bezeichnet dieses Urteil als blanken Hohn. „Das Urteil scheint mir alles andere als eine abschreckende Wirkung zu entfalten. Schon innerhalb der Medienberichte im vergangenen Jahr wurden die linken Bombenbastler lediglich als verwirrte Kinder dargestellt, die mit 100 Kilogramm Sprengstoff nur die Maulwürfe aus Mutters Garten vertreiben wollten. Dass hier hochgefährliche Chemikalien genutzt wurden, die erheblichen Schaden anrichten können, blieb dabei immer völlig außer acht. Eins muss klar sein: hier handelt es sich um keinen Dummejungenstreich. Da wurden nach meiner Auffassung politisch links motivierte Bombenanschläge vorbereitet und von den entsprechenden Thüringer Kreisen mit klammheimlicher Freude begleitet. Es ist dringend erforderlich, dass in Deutschland und in Thüringen endlich auch gegen Links ernsthaft durchgegriffen wird. Dazu ist ein Politikwechsel erforderlich!“

Vor einigen Tagen lud die Parkeisenbahn im Geraer Martinsgrund wieder Kinder und Jugendliche ein, um sie für eine Mitarbeit bei der kleinen Bahn zu...

Weiterlesen

Am Donnerstag, dem 11. Januar 2017, um 19.00 Uhr, führen Anwohner und Gewerbetreibende der Wiesestraße sowie Debschwitzer und Lusaner Bürger eine...

Weiterlesen

Der zunehmende Leerstand von Gewerbeflächen im westlichen Bereich des Angers trägt zu einem besorgniserregenden Bild in der Erfurter Innenstadt bei....

Weiterlesen

Die Veranstalter der im Jahr 2021 in Erfurt stattfindenden Bundesgartenschau (BUGA) beziehen in ihr Ausstellungskonzept neben der Landeshauptstadt...

Weiterlesen

Der „Mitteldeutsche Verkehrsverbund", der das S-Bahn-Netz in und um Leipzig betreibt, prüft nach Zeitungsangaben den Einsatz von Zügen mit...

Weiterlesen

Mit Spannung hatten viele Geraer die Stadtratssitzung am 8. Dezember erwartet, sollte doch dort der politische Startschuss für die Sanierung der...

Weiterlesen

Erneut und innerhalb kürzester Zeit wird auf Antrag der Landtagsfraktion der CDU ein Sonderplenum einberufen. Die CDU fordert den Ministerpräsidenten...

Weiterlesen

Der Landesverband der Thüringer Tafeln gibt bekannt, dass inzwischen jeder dritte Besucher ein Rentner ist.


Der Thüringer Bundestagsabgeordnete der...

Weiterlesen

Das Deutsche Nationaltheater in Weimar plant, den Deutschen Bundestag am 6. Februar 2019 für eine Sondersitzung in seine Räumlichkeiten zu holen....

Weiterlesen

Das Otto-Dix-Haus in Gera-Untermhaus vermeldet einen Besucherzuwachs von 35% binnen eines Jahres. Laut Stadtverwaltung haben 6.276 Besucher ihren Fuß...

Weiterlesen