Brandner (AfD): Gesperrte Fußgängerbrücke in Gera Lusan macht Schulweg gefährlich – Bundeswehr prüft schnelle Lösung

Die Mitte März in Gera Lusan aus Sicherheitsgründen gesperrte Fußgängerbrücke ist Teil eines Schulweges. Aufgrund der Sperrung müssen die Schüler nun eine vielbefahrene Straße überqueren, was den Weg für sie um einiges gefährlicher macht. Diese Situation soll noch lange Zeit so bleiben, da die Stadt nicht in der Lage wäre, Abhilfe zu schaffen.Der Geraer Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Geraer Stadtrat, Stephan Brandner, besuchte vor wenigen Tagen das in Gera stationierte Panzerpionierbataillon 701 und machte sich dabei vor Ort einen Eindruck von der Einsatzbereitschaft und den technischen Möglichkeiten des Panzerpionierbataillons. Im Anschluss an diesen Besuch erkundigte sich Brandner nun dort, ob es möglich sei, mit der vorhandenen Technik kurzfristig eine Behelfsbrücke einzurichten.

Brandner dazu: „Ich hoffe sehr, dass unsere Geraer Pioniere schnell und unbürokratisch eine sichere vorübergehende Lösung bereitstellen und so zur Sicherheit unserer Schüler und Fußgänger in Lusan beitragen können.“

Geras Bürgermeister Kurt Dannenberg soll seinen Hut nehmen. Dies jedenfalls wünschen sich die  "Linken" in Geras Stadtrat. Grund für den Antrag: Ein...

Weiterlesen

Die Zahlen, die vom Arbeitskreis ‚Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung der Länder‘ (VGL) veröffentlicht wurden, zeigen, dass die Lohnentwicklung in...

Weiterlesen

Der Arbeitsmarktreport Oktober ist veröffentlicht. Dabei gab es im Bereich der Stadt Gera nicht allzu viel Bewegung zu verzeichnen. Die rote Laterne...

Weiterlesen

Wie die Partei „Die Linke" verkündete, will die derzeitige Landtagsvizepräsidentin Margit Jung Oberbürgermeisterin von Gera werden. Der Geraer...

Weiterlesen