Brandner (AfD): „Im Dialog mit Thüringer Volkshochschulverband – eine moderne Erwachsenenbildung und kostenlose Schulabschlüsse ermöglichen!"

Mit dem Thüringer Volkshochschulverband diskutierte Brandner über die moderne Erwachsenenbildung. Die Volkshochschulen stehen vor einer Reihe von Herausforderungen, wie der Digitalisierung ihrer Angebote, die vor allem an die Bereitstellung von Investitionsmitteln gebunden sind. „Ohne einen vernünftigen Breitbandanschluss ist das Arbeiten mit Informationstechnologie eben nicht möglich. Hier hinkt Thüringen deutlich hinterher“, so Brandner, und weiter: „Mit den vorhandenen Investitionsmitteln ist es nicht möglich, eine erwachsenentypische und moderne Ausstattung zu realisieren“. 

Ein weiterer Gesprächsblock widmete sich dem Bereich der Grundbildung. Laut einer Studie von 2011 können 7,5 Millionen Menschen in Deutschland längere Texte weder richtig lesen noch schreiben. Dennoch finden nur wenige den Weg in die Volkshochschulen, um dort an Alphabetisierungskursen teilzunehmen. Zum einen stellt hier die Ansprache der Betroffenen ein großes Problem dar, zum anderen müssen die Kurse selbst finanziert werden. Brandner kritisiert dies und fordert hier ein stärkeres Engagement der öffentlichen Hand: „Es ist klar, dass es nicht der gutverdienende Akademiker ist, der nicht lesen und schreiben kann. So kann die Teilnahmegebühr eine nicht überwindbare Hürde darstellen. Hier gilt es, Barrieren abzubauen. Davon wird die gesamte Gesellschaft profitieren.“

Daneben stellen die Kursgebühren für das Nachholen von Schulabschlüssen  ein Problem für die Betroffenen dar. Brandner kritisiert auch hier das mangelnde Engagement der Politik: „Wenn jemand die Strapazen auf sich nimmt, die mit dem Nachholen eines Schulabschlusses verbunden sind, dann muss dieses Engagement auch belohnt werden. Der Steuerzahler finanziert die unsinnigsten Studiengänge an den Hochschulen, hilft aber nicht bei Erwachsenen aus, die Abschlüsse nachholen wollen, die für den weiteren beruflichen Lebensweg ganz elementar sind. Wir schlagen auch hier – analog zur Meisterausbildung – vor, dass die Kursgebühren vollständig erstattet werden sollten, wenn die Abschlussprüfung erfolgreich bestanden wurde. Die Qualifizierung darf nicht am Geldbeutel scheitern.“

Mehr als 1.000 Islamisten haben am vergangenen Wochenende in Hamburg demonstriert und sich dabei für die Errichtung eines Kalifats starkgemacht. Die...

Weiterlesen

Mehrere Politiker, darunter SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich und Vizepräsidentin des Bundestages Katrin Göring-Eckardt (Grüne) haben die Einsetzung...

Weiterlesen

Mit der angekündigten Schließung des Unternehmens MSG - Maschinenservice Gera GmbH - geht eine fast 150-jährige Industriegeschichte in Gera zu Ende. ...

Weiterlesen

Das Bundesjustizministerium hat heute einen Gesetzesentwurf zum Schutz des Bundesverfassungsgerichts durch eine Grundgesetzänderung vorgestellt....

Weiterlesen

Wie Medien berichten, wurden heute im Raum Gera mutmaßliche Anhänger der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) festgenommen, die unter anderem...

Weiterlesen

Während sich die Gesamtanzahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat nur marginal von 22.995 zu 23.069 erhöhte, ist im Februar 2024 in...

Weiterlesen

Am vergangenen Freitag lud die AfD-Bundestagsfraktion zu einem Bürgerdialog nach Gera-Thieschitz ein. Vor vollem Haus mit etwa 130 Bürgern...

Weiterlesen

Seit dem Jahr 2020 ist die Anzahl der Körperverletzungen, die gegen Polizeibeamte verübt wurden, konstant von 766 Straftaten im Jahr 2020 auf 1.027...

Weiterlesen

Der Thüringer Innenminister Maier, seines Zeichens Vorsitzender und Spitzenkandidat der Thüringer SPD, die in aktuellen Umfragen bei sieben Prozent...

Weiterlesen

Das Land Thüringen wird in Gera eine Erstaufnahmeeinrichtung mit bis zu 700 Plätzen entstehen zu lassen. Das soll bis zu 3,8 Millionen Euro kosten.

Ste...

Weiterlesen