Brandner (AfD): „Keine einseitige US-Militärparade in Sömmerda!"

Vor Kurzem war den Medien zu entnehmen, dass die US-Armee anlässlich des Thüringentages in Sömmerda Präsenz zeigen möchte. Thüringen sei laut einer Sprecherin des US-Militärs als Durchfahrtsland von großer Bedeutung. Aus der Bevölkerung war weitreichende Kritik an dem Vorschlag zu vernehmen. Auch Sömmerdas Oberbürgermeister äußerte sich zurückhaltend. 

Stephan Brandner, AfD-Bundestagsabgeordneter für die Region Sömmerda, macht deutlich, dass eine einseitige Präsentation des US-amerikanischen Militärs politisches Gespür vermissen lasse, zu Konflikten führen könne und abzulehnen sei. „Wenn schon, dann müsse man auch mit anderen ausländischen Streitkräften, vor allem solchen aus Russland, in Kontakt treten, und diese zum Thüringentag einladen. Ausschließlich dem US-Militär hier einseitig eine Bühne zu bieten, halte ich für nicht zielführend und lehne es daher ab. Gerne bringe ich mich als Bundestagsabgeordneter ein und stelle notwendige Kontakte her."

Vor allem vor dem Hintergrund der beabsichtigten Bewerbung Geras als „Kulturhauptstadt“ Europas weist der AfD- Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner...

Weiterlesen

Vor Kurzem war den Medien zu entnehmen, dass die US-Armee anlässlich des Thüringentages in Sömmerda Präsenz zeigen möchte. Thüringen sei laut einer...

Weiterlesen

Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb hat sich mit einem Aufruf an die Einwohner der Stadt gewandt und diese aufgefordert, sich aktiv an der...

Weiterlesen

Den wenigsten ist der Begriff der Regiopole bekannt. Eine „Regiopole" ist, wenn man so will, eine kleine Schwester der „Metropole" und damit eine...

Weiterlesen

Wie die Thüringer Allgemeine heute berichtet, sollen sämtliche anfallenden Verwaltungsgebühren für die Beantragung etwa eines Bewohnerparkausweises...

Weiterlesen

Als einziger von sechs Bundestagsabgeordneten, die ihren Wahlkreis in Erfurt haben, nahm Stephan Brandner am gestrigen 13.3.2019 an der Veranstaltung...

Weiterlesen

Die rot-rot-grüne Landesregierung sieht Handlungsbedarf darin, Straßen in Thüringen nach Migranten zu benennen, um in der Öffentlichkeit positive...

Weiterlesen

Die vergangenen Tage waren besonders für die Kameraden der Geraer Feuerwehren, aber auch für andere Einsatzkräfte sowie Angestellte beispielsweise von...

Weiterlesen

Ein Paukenschlag zu Beginn der Woche in Gera. Die Leitung der Erich-Kästner-Grundschule in Lusan informierte, dass der Schulbetrieb für eine ganze...

Weiterlesen

Auch in der Arnstädter Straße in Erfurt wurden vor wenigen Tagen Baumfällarbeiten durchgeführt. Grund war an dieser Stelle der Bau eines Radweges....

Weiterlesen