Brandner (AfD): Millionen für den Strukturwandel sinnvoll einsetzen!

Der Landkreis Altenburger Land wird bis zum Jahr 2038 bis zu 90 Millionen Euro erhalten vom Bund, um den Strukturwandel aufgrund des Kohleausstiegs sozialverträglich zu gestalten. Für das Umsetzungsmanagement erhält der Landkreis 160.000 Euro Fördermittel.

 

Stephan Brandner, direkt gewählter Bundestagsabgeordneter im Altenburger Land, erklärt dazu:

 

„Das wichtigste ist, dass die Mittel gewinnbringend für die Region eingesetzt und nicht für ideologische Unsinnsprojekte verplämpert werden. Wir brauchen in der Region eine funktionierende Infrastruktur und Arbeitsplätze auch in gut bezahlten Segmenten, damit wir gegen die Strukturschwäche der Region vorgehen können. Auf meinen Reisen durch den Wahlkreis sind mir Unternehmen und Projekte mit hervorragenden Ideen begegnet, die die Region zu Leuchttürmen gestalten würden. Diese verdienen eine angemessene Förderung. Gerne können die Verantwortlichen Kontakt mit mir aufnehmen.“

Am vergangenen Samstag fand am Erfurter Flughafen eine Notfallübung statt, bei der voraussichtlich zum letzten Mal der Ernstfall an einer...

Weiterlesen

Heute soll in Basel der renommierteste deutsche Preis für Denkmalschutz verliehen werden. Unter den Preisträgern ist auch der Name der Stadt Gera zu...

Weiterlesen

Geras Bürgermeister Kurt Dannenberg soll seinen Hut nehmen. Dies jedenfalls wünschen sich die  "Linken" in Geras Stadtrat. Grund für den Antrag: Ein...

Weiterlesen

Die Zahlen, die vom Arbeitskreis ‚Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung der Länder‘ (VGL) veröffentlicht wurden, zeigen, dass die Lohnentwicklung in...

Weiterlesen

Der Arbeitsmarktreport Oktober ist veröffentlicht. Dabei gab es im Bereich der Stadt Gera nicht allzu viel Bewegung zu verzeichnen. Die rote Laterne...

Weiterlesen

Wie die Partei „Die Linke" verkündete, will die derzeitige Landtagsvizepräsidentin Margit Jung Oberbürgermeisterin von Gera werden. Der Geraer...

Weiterlesen