Brandner (AfD): „Netzauftritte der Geraer Museen sind dringend erneuerungsbedürftig!"

Vor allem vor dem Hintergrund der beabsichtigten Bewerbung Geras als „Kulturhauptstadt“ Europas weist der AfD- Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner darauf hin, dass die Auftritte der Geraer Museen im Internet schnellstens zu überarbeiten und dabei zeitgemäßen Standards anzupassen seien. „Die Selbstdarstellung der Geraer Museen, die ja von ganz besonderer Bedeutung sind, entspricht, was ihre Präsentation im Netz angeht, nach meiner Ansicht nicht mehr den aktuellen Möglichkeiten und sollte zeitnah überarbeitet werden. Zum Beispiel sucht man interaktive Präsentationen mit dazugehörigen Erläuterungen in mehreren Sprachen, virtuelle Rundgänge u.ä. leider vergebens. Dabei sind den Möglichkeiten durch die moderne Technik heute kaum Grenzen gesetzt,“ meint Brandner und macht deutlich: „Wenn man z.B. auf der Seite ‚Eintrittspreise‘ lesen muss, dass das Museum für angewandte Kunst- Zitat`: ‚...als Museumsstandort zum Januar 2015 aufgehoben werden...` soll, wird jedem potentiellen Besucher sofort klar, dass von den Verantwortlichen und Interessierten seit etwa fünf Jahren niemand mehr ernsthaft über diese Seite geschaut hat.“