Brandner (AfD): Reaktion des DRK zu Beschwerden über angebliche gewalttätige Vorkommnisse im „Kinderparadies" ist seltsam!

Vor kurzem baten Geraer Bürger den AfD- Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner (AfD) um Hilfe. Sie teilten mit, im DRK- Kindergarten „Kinderparadies" in der Heinrich-Laber-Straße wäre es zu „Handgreiflichkeiten" gekommen. Kinder wären „auf den Boden geworfen" worden, weil sie „nicht still genug auf den Matratzen lagen". „Alle Kinder (hätten) während der Mittagspause eine vorgeschriebene Haltung einnehmen..." müssen, (...) bei der kein Blickkontakt zu anderen Kindern..." hätte stattfinden dürfen. Das Umdrehen sei nicht gestattet gewesen. Ein Kind sei „frontal am Hals gegriffen und ins Bad gezerrt" worden. Brandner wandte sich aufgrund dieser detaillierten Behauptungen an die Verantwortlichen, um den Wahrheitsgehalt dieser schlimmen Vorwürfe zu ergründen. Zu seinem Erstaunen erhielt er als Antwort nur einen äußerst knapp gehaltenen, allgemeinen Hinweis, dass sich die Einrichtung an die Vorschriften halte.


Brandner hält dies für mehr als nur einen schlechten Stil und meint: „Wenn sich Menschen mit solch konkreten Vorwürfen hilfesuchend an mein Büro wenden, so sollte es vor allem im Interesse der Einrichtung und ihres Trägers sein, hier für Klarheit zu sorgen. Dies jedoch ist mit einem einzigen, noch dazu völlig allgemein gehaltenen Satz nicht getan, zumal die erhobenen Vorwürfe auch gegen die Leitung des Kindergartens gerichtet und nicht als Lappalie abzutun sind. Falls die Anschuldigungen haltlos sein sollten, hätte der DRK- Kreisverband die Möglichkeit gehabt, dies ohne großes Aufsehen klarzustellen, doch offenbar will oder kann man dies dort nicht. Das macht das Ganze mehr als verdächtig und schreit geradezu nach Aufklärung. Der DRK-Kreisverband ist hier in der Pflicht, um einen möglichen Skandal zu entkräften."

Am Abend des 27. Septembers machte der Stadtrat den Weg für eine Bewerbung Geras als Kulturhauptstadt im Jahr 2025 frei. 

Der Geraer...

Weiterlesen

Ende vergangener Woche besuchte der Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner (AfD) das Straßenbauamt Ostthüringen in seiner Heimatstadt Gera.

Im...

Weiterlesen

Am morgigen Freitagvormittag wird der Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner zu Gast auf den „Grünen Tagen“ in Erfurt sein und das Gespräch mit...

Weiterlesen

Wie die Antwort der Thüringer Landesregierung auf eine kleine Anfrage der AfD-Fraktion zeigt, wurde der Verein „Akzeptanz!" e.V. aus Gera im Jahre...

Weiterlesen

Das „Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft“ in Jena, das sich in Trägerschaft der umstrittenen Amadeu-Antonio-Stiftung befindet, richtet in...

Weiterlesen

Am vergangenen Samstag besuchte auf Einladung des AfD-Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden der Thüringer Landesgruppe, Stephan Brandner, unter...

Weiterlesen

Die Stadtverwaltung Gera wolle über eine Bewerbung als Kulturhauptstadt „neu nachdenken", war der regionalen Presse zu entnehmen. Die derzeitige...

Weiterlesen

Offenbar linke Chaoten haben das erst vor drei Wochen eröffnete Erfurter Büro des Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden des Bundestagsausschusses...

Weiterlesen

In der gestrigen Sitzung des Erfurter Stadtrates hat sich eine breite Mehrheit für die Bewerbung Erfurts für den Katholikentag 2024 ausgesprochen. Die...

Weiterlesen

Medienberichten zufolge unterstützen vier Abgeordnete der Fraktion der Linken im Thüringer Landtag die neu gegründete linke Bewegung „Aufstehen“....

Weiterlesen