Brandner (AfD): Reaktion des DRK zu Beschwerden über angebliche gewalttätige Vorkommnisse im „Kinderparadies" ist seltsam!

Vor kurzem baten Geraer Bürger den AfD- Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner (AfD) um Hilfe. Sie teilten mit, im DRK- Kindergarten „Kinderparadies" in der Heinrich-Laber-Straße wäre es zu „Handgreiflichkeiten" gekommen. Kinder wären „auf den Boden geworfen" worden, weil sie „nicht still genug auf den Matratzen lagen". „Alle Kinder (hätten) während der Mittagspause eine vorgeschriebene Haltung einnehmen..." müssen, (...) bei der kein Blickkontakt zu anderen Kindern..." hätte stattfinden dürfen. Das Umdrehen sei nicht gestattet gewesen. Ein Kind sei „frontal am Hals gegriffen und ins Bad gezerrt" worden. Brandner wandte sich aufgrund dieser detaillierten Behauptungen an die Verantwortlichen, um den Wahrheitsgehalt dieser schlimmen Vorwürfe zu ergründen. Zu seinem Erstaunen erhielt er als Antwort nur einen äußerst knapp gehaltenen, allgemeinen Hinweis, dass sich die Einrichtung an die Vorschriften halte.


Brandner hält dies für mehr als nur einen schlechten Stil und meint: „Wenn sich Menschen mit solch konkreten Vorwürfen hilfesuchend an mein Büro wenden, so sollte es vor allem im Interesse der Einrichtung und ihres Trägers sein, hier für Klarheit zu sorgen. Dies jedoch ist mit einem einzigen, noch dazu völlig allgemein gehaltenen Satz nicht getan, zumal die erhobenen Vorwürfe auch gegen die Leitung des Kindergartens gerichtet und nicht als Lappalie abzutun sind. Falls die Anschuldigungen haltlos sein sollten, hätte der DRK- Kreisverband die Möglichkeit gehabt, dies ohne großes Aufsehen klarzustellen, doch offenbar will oder kann man dies dort nicht. Das macht das Ganze mehr als verdächtig und schreit geradezu nach Aufklärung. Der DRK-Kreisverband ist hier in der Pflicht, um einen möglichen Skandal zu entkräften."

Vor Kurzem beschloss der Geraer Stadtrat den Haushalt für das Jahr 2018. 280 Millionen Euro stehen zum Ausgeben zur Verfügung, vorausgesetzt, die...

Weiterlesen

Der Thüringer AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Brandner wird am Samstag dem 03.März gemeinsam mit weiteren Mitgliedern der Landesgruppe Thüringen...

Weiterlesen

Am vergangenen Donnerstag wurde ein Obdachloser tot in einem leerstehenden Gebäude in der Nähe des Erfurter Hauptbahnhofes gefunden. Es wird derzeit...

Weiterlesen

Die Anzahl der Straftaten an Erfurter Bahnhöfen, die im Jahr 2016 registriert wurden, hat sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt: wurden im Jahr...

Weiterlesen

In Bad Berka, dem bekannten Klinikstandort südlich von Weimar, soll es in Kürze Thüringens zweiten "Bestattungswald" geben. Damit kommen die...

Weiterlesen

In Thüringen steht die Wahl des Verfassungsgerichtspräsidenten unmittelbar bevor. Offensichtlich kommt es im Vorhinein zu keiner Einigung der...

Weiterlesen

Am Freitag, den 16.02.2018, folgte Stephan Brandner einer Einladung des Landtagsabgeordneten Klaus Rietschel und des ortsansäßigen AfD-Kreisverbandes...

Weiterlesen

Der Chef der Thüringer Landeszentrale für politische Bildung, Franz-Josef Schlichting, kritisiert, dass Straßennamen in Thüringen häufig noch einen...

Weiterlesen

Derzeit ist im Foyer des „KuK“ die neue Ausstellung zu Geras „Neuer Mitte“ zu sehen. Gezeigt wird dort u.a. auch ein Modell des Bebauungsgebietes an...

Weiterlesen

Bereits am gestrigen (01.02.2018) Abend wurde der stellvertretende Landesvorsitzende der AfD, Stefan Möller, zum AfD-Kandidaten für die anstehende...

Weiterlesen