Brandner (AfD): Schule mit Unterricht – statt Schule mit Ideologie

Während man sich im Spalatin-Gymnasium in Altenburg freut, nun eine ‚Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage‘ zu sein, fordert Stephan Brandner, Direktkandidat für den Wahlkreis 194, Gera – Greiz – Altenburger Land, den Fokus nicht auf Ideologieprojekte sondern auf die Vorbereitung und Durchführung eines vernünftigen Präsenzunterrichts nach den Ferien zu legen. Schon jetzt warnen Verantwortliche, dass die Bemühungen seitens der Kommunen zur Vorbereitung zu wünschen übrigließen und so auch im kommenden Schuljahr der Präsenzunterricht gefährdet sei.

„Wir müssen alle Kraft auf die Durchführung des Unterrichts konzentrieren und wir gefährden eine ganze Generation, wenn wir keine Möglichkeiten finden, die Beschulung sicherzustellen. Statt Zeit und Kraft in überflüssige Ideologieprojekte zu investieren, müssen Konzepte für den Unterricht erstellt und Förderanträge für Luftfilter und sonstige Hilfsmaßnahmen ausgefüllt werden“, meint Stephan Brandner.

Geras Bürgermeister Kurt Dannenberg soll seinen Hut nehmen. Dies jedenfalls wünschen sich die  "Linken" in Geras Stadtrat. Grund für den Antrag: Ein...

Weiterlesen

Die Zahlen, die vom Arbeitskreis ‚Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung der Länder‘ (VGL) veröffentlicht wurden, zeigen, dass die Lohnentwicklung in...

Weiterlesen

Der Arbeitsmarktreport Oktober ist veröffentlicht. Dabei gab es im Bereich der Stadt Gera nicht allzu viel Bewegung zu verzeichnen. Die rote Laterne...

Weiterlesen

Wie die Partei „Die Linke" verkündete, will die derzeitige Landtagsvizepräsidentin Margit Jung Oberbürgermeisterin von Gera werden. Der Geraer...

Weiterlesen