Brandner (AfD): „Steigende Besucherzahlen im Dix-Haus sollten jeden Geraer erfreuen."

Das Otto-Dix-Haus in Gera-Untermhaus vermeldet einen Besucherzuwachs von 35% binnen eines Jahres. Laut Stadtverwaltung haben 6.276 Besucher ihren Fuß über die Schwelle des Geburtshauses von Geras berühmtesten Sohn gesetzt, seit dieses 2016 wieder eröffnet wurde. Stephan Brandner, Geraer Bundestagsabgeordneter der AfD, begrüßt den Trend und glaubt: „Diese Entwicklung sollte jeden Geraer erfreuen. Denn auch wenn die Besucherzahlen absolut gesehen sicher noch Luft nach oben haben, so lässt die Steigerung um rund ein Drittel doch aufhorchen und zeugt von einer guten Arbeit. Ich danke herzlich den Verantwortlichen. Nach langen, bleiernen Jahren, die wir in unserer Stadt haben erdulden müssen und wo sozusagen eine schlechte Nachricht die andere ablöste, hört man Botschaften wie diese natürlich besonders gern. Ich drücke den Leuten hinter diesem Erfolg die Daumen, dass sich die Entwicklung auch in den kommenden Jahren fortsetzt. Ich war auch schon da und kann versprechen: Ein Besuch lohnt sich wirklich!"

Laut Prognosen sind vom Braunkohleausstieg im Mitteldeutschen Braunkohlerevier über 3.500 Beschäftigte betroffen. Obwohl die...

Weiterlesen

Am vergangenen Wochenende gab es massenhaft Sachbeschädigungen im Geraer Hofwiesenpark. Von herausgerissenen Toiletten wurde berichtet, ein Teil des...

Weiterlesen

Aufgrund des Thüringentages wird Sömmerda in der kommenden Woche der Mittelpunkt Thüringens sein. Dazu gehört, dass auch das Büro des...

Weiterlesen

Am heutigen 19. Juni wurde vom Förderverein Stadtwaldbrücken e. V. das nunmehr 4. „Stadtwaldtor“ an die Geraer Bürger und Gäste übergeben. Der...

Weiterlesen

Groß sei es, das Interesse am ehemaligen Gefängnis in der Greizer Straße, so war es auch in überregionalen Medien zu lesen. Den AfD-...

Weiterlesen

Am heutigen Mittwoch trifft sich der neugewählte Erfurter Stadtrat zu seiner konstituierenden Sitzung. Erstmals wird die AfD eine Fraktion, bestehend...

Weiterlesen

Auch am gestrigen Mühlentag blieb die Erfurter Neue Mühle, die schon seit drei Jahren ihre Türen nicht mehr öffnet, geschlossen. Grund dafür sind...

Weiterlesen

Gera beabsichtigt, sich im Rahmen eines Förderprogramms als Modellstadt für „Smart Cities"- zu bewerben. Dazu fand Anfang Mai eine erste Veranstaltung...

Weiterlesen

Seit kurzem hat die Stadt Gera hat einen hauptamtlichen „Klimaschutzmanager“, Herrn Thomas Krauße. Bezahlt offenbar aus einem Förderprogramm des...

Weiterlesen

Die Gleichstellungsbeauftragte der Geraer Stadtverwaltung, Lilia Uslowa, hat in einer offiziellen Pressemitteilung nicht nur dazu aufgerufen, zur...

Weiterlesen