Brandner (AfD): „Verdopplung der Anzahl der Straftaten an Erfurter Bahnhöfen - 70% nichtdeutsche Tatverdächtige - Kapitulation des Rechtsstaats?"

Die Anzahl der Straftaten an Erfurter Bahnhöfen, die im Jahr 2016 registriert wurden, hat sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt: wurden im Jahr 2015 noch 367 Straftaten statistisch erfasst, so waren es im Jahr 2016 bereits 738. Dies ergibt sich aus einer schriftlichen Anfrage des Thüringer AfD-Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner. Auffallend ist außerdem die Entwicklung der Herkunft der gelisteten Tatverdächtigen: waren diese im Jahr 2010 noch zu nur 28,8% nichtdeutsch, so stieg dieser Anteil bis 2016 auf 69,1%. 

Der Vorsitzende der Thüringer Landesgruppe Brandner sieht in den Zahlen eine alarmierende Entwicklung hin zu mehr Ausländerkriminalität, die ihren Zenit offensichtlich im Jahr 2016 während der Asylkrise hatte: „Die Zahlen sind besorgniserregend und zeigen, dass die Kriminalität zu Hochzeiten der Asylkrise massiv gestiegen war. Glücklicherweise ist mittlerweile nicht nur die erfasste Kriminalität an Erfurter Bahnhöfen insgesamt, sondern auch der Anteil nichtdeutscher Tatverdächtiger gesunken, wie die Zahlen aus dem Jahr 2017 zeigen. Es bleibt zu hoffen, dass sich die positive Entwicklung in die Zukunft verlagern wird.“

Während einer „grünen Woche“ besuchte der AfD-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Thüringer Landesgruppe, Stephan Brandner, das Thüringer...

Weiterlesen

Im Rahmen seiner Abgeordnetentätigkeit im Betreuungskreis, der von Sömmerda über Erfurt und Weimar bis nach Jena und Gera reicht, besuchte der...

Weiterlesen

Um sich über die Situation der Kleingartenvereine beim „Verband der Gartenfreunde e.V. Gera" zu informieren, besuchte der AfD-Bundestagsabgeordnete...

Weiterlesen

Das diesjährige Bundesjugendlager des THW findet im thüringischen Rudolstadt statt. Neben dem Bundesjugendwettkampf, einer Art deutscher...

Weiterlesen

Vor einigen Wochen schon gab die Landesregierung in Erfurt auf die Frage eines Abgeordneten ausgerechnet aus den eigenen Reihen Zahlen bekannt, welche...

Weiterlesen

Laut Prognosen sind vom Braunkohleausstieg im Mitteldeutschen Braunkohlerevier über 3.500 Beschäftigte betroffen. Obwohl die...

Weiterlesen

Am vergangenen Wochenende gab es massenhaft Sachbeschädigungen im Geraer Hofwiesenpark. Von herausgerissenen Toiletten wurde berichtet, ein Teil des...

Weiterlesen

Aufgrund des Thüringentages wird Sömmerda in der kommenden Woche der Mittelpunkt Thüringens sein. Dazu gehört, dass auch das Büro des...

Weiterlesen

Am heutigen 19. Juni wurde vom Förderverein Stadtwaldbrücken e. V. das nunmehr 4. „Stadtwaldtor“ an die Geraer Bürger und Gäste übergeben. Der...

Weiterlesen

Groß sei es, das Interesse am ehemaligen Gefängnis in der Greizer Straße, so war es auch in überregionalen Medien zu lesen. Den AfD-...

Weiterlesen