Brandner (AfD): „Warum bleibt Gera bei der Buga 2021 außen vor?"

Die Veranstalter der im Jahr 2021 in Erfurt stattfindenden Bundesgartenschau (BUGA) beziehen in ihr Ausstellungskonzept neben der Landeshauptstadt auch 27 sogenannte Außenstandorte mit ein.

Diese reichen von Bad Langensalza im Westen des Freistaates bis ins vogtländische Greiz. Was man jedoch vergebens sucht, ist Gera. Stephan Brandner, Geraer AfD- Bundestagsabgeordneter, findet das bedauerlich und fragt: „Warum sind wir wieder mal nicht dabei? Wurde Gera abgelehnt oder hatte es sich erst gar nicht beworben? Dabei hätten wir doch mit dem Hofwiesenpark und unseren Erfahrungen mit der BUGA 2007 durchaus etwas vorzuzeigen. Die Anlage ist ja ein besonders gelungenes Beispiel dafür, wie durch eine BUGA aus einem einst wenig anziehenden Teil einer Stadt ein Schmuckstück für die Bürger werden konnte, das auch nach Jahren noch von Jedermann hervorragend angenommen wird."

Gera darf also beim Konzept zur BUGA 2021 nicht fehlen."

Laut Prognosen sind vom Braunkohleausstieg im Mitteldeutschen Braunkohlerevier über 3.500 Beschäftigte betroffen. Obwohl die...

Weiterlesen

Am vergangenen Wochenende gab es massenhaft Sachbeschädigungen im Geraer Hofwiesenpark. Von herausgerissenen Toiletten wurde berichtet, ein Teil des...

Weiterlesen

Aufgrund des Thüringentages wird Sömmerda in der kommenden Woche der Mittelpunkt Thüringens sein. Dazu gehört, dass auch das Büro des...

Weiterlesen

Am heutigen 19. Juni wurde vom Förderverein Stadtwaldbrücken e. V. das nunmehr 4. „Stadtwaldtor“ an die Geraer Bürger und Gäste übergeben. Der...

Weiterlesen

Groß sei es, das Interesse am ehemaligen Gefängnis in der Greizer Straße, so war es auch in überregionalen Medien zu lesen. Den AfD-...

Weiterlesen

Am heutigen Mittwoch trifft sich der neugewählte Erfurter Stadtrat zu seiner konstituierenden Sitzung. Erstmals wird die AfD eine Fraktion, bestehend...

Weiterlesen

Auch am gestrigen Mühlentag blieb die Erfurter Neue Mühle, die schon seit drei Jahren ihre Türen nicht mehr öffnet, geschlossen. Grund dafür sind...

Weiterlesen

Gera beabsichtigt, sich im Rahmen eines Förderprogramms als Modellstadt für „Smart Cities"- zu bewerben. Dazu fand Anfang Mai eine erste Veranstaltung...

Weiterlesen

Seit kurzem hat die Stadt Gera hat einen hauptamtlichen „Klimaschutzmanager“, Herrn Thomas Krauße. Bezahlt offenbar aus einem Förderprogramm des...

Weiterlesen

Die Gleichstellungsbeauftragte der Geraer Stadtverwaltung, Lilia Uslowa, hat in einer offiziellen Pressemitteilung nicht nur dazu aufgerufen, zur...

Weiterlesen